Link verschicken   Drucken
 

OG Emstal - Backofengemeinschaft

 
Heidelbeerfest in Klaistow,  Sonntag 20. Juli 2014

 

Ein schöner warmer Sommertag bei 35 ° C . Wir Landfrauen  sind in der Milchkanne und bieten den Besuchern kalte Milchmixgetränke an. Die Gäste, die mit ihren Heidelbeerkörbchen vom Pflücken der blauen Früchte kommen, sehen geschafft aus. Viele verlassen gleich den Hof und fahren nach Hause.

2014 Heidelbeerfest Klaistow

 

Die Hitze machte allen zu schaffen und wir hatten sehr wenig Besucher. Einige blieben an der Milchkanne stehen und freuten sich auf einen kühlen Fruchshake. Hiermit konnten wir allen eine Freude bereiten.

Brigitte Fräde

 

30. Backofenfest in Emstal am 14. Juni 2014

 

Das aus Mitgliedern des Backofen-, des Sport- und des Anglervereins, der Freiwilligen Feuerwehr, des Ortsbürgermeisters und einiger Bürger bestehende Festkomitee hatte wieder ein tolles Fest organisiert. Den Auftakt gab der nun schon zum vierten Mal durchgefürte Kugelbrotlauf rund um die Seen und Wälder von Kloster Lehnin. Alle 106 Teilnehmer, die die Strecke in weniger als zwei Stunden bewältigten, bekamen als Präsent ein Emstaler Kugelbrot und eine Urkunde.

 

kugelbrotlauf

 

Als einer der Ehrengäste wurde Ministerpräsident Dietmar Woidke vor dem Backofenmuseum zünftig mit Brot und Salz begrüßt .

 

Brot und Salz

 

Selbstverständlich durfte er dann auch das frisch gebackene Kugelbrot aus dem Lehmbackofen holen. Übrigens wurden an diesem Tag sechs "Durchgänge" gebacken - eine stolze Leistung.

 

Brotbacken

 

Ein buntes Kulturprogramm, diverse Marktstände, Mitmach- und Spielangebote für Kinder, Vorführungen, wie z.B. die der Nerzener Landfrauen zu ländlichen Traditionen,  und Vieles mehr lockte eine große Besucherschar an.

 

viele Gäste

 

Am Abend wurde dann auch noch zum Tanz aufgespielt. So fand das Jubiläumsfest einen schönen Abschluss.

Einen herzlichen Dank an alle Organisatoren und Mitwirkende für diese gelunge Veranstaltung. Brigitte Fräde, Fotos: Alfred Ryll, OG Emstal/Backofengemeinschaft

 

Wie werden Brot und Brötchen hergestellt

Besuch der Jugendfeuerwehr Schwielowsee im Backofenmuseum am 18. August 2013

 

Die Jungen und Mädchen der Feuerwehr hatten am Samstag, den 10. August 2013, ihr Camp  am Emstaler Badestrand aufgebaut. Für die Verpflegung musste gesorgt werden.

So wollten die Jugendlichen gern selbst ihre Brötchen und Brot  formen und backen.

Einige Mitglieder unseres Vereins machten es möglich. Einen Tag vorher wurde Knack geholt, vorgeheizt und der Teig angesetzt.  Mit einer Brötchenteigteilmaschine von 1900 wurden der Teig bearbeitet und die Brötchen geteilt. Unter der Anleitung einiger unseren Mitglieder formten die jungen Leute dann ihre Brötchen. In der Backstube sahen sie zu, wie der Brotteig entsteht. Die verschiedenen alten Geräte, die in unserem Museum stehen, fanden großes Interesse.

Am Spannendsten aber war der Backofen. Da stellten sie viele Fragen.  Große Freude herrschte, als dann endlich die Brötchen und das Brot aus dem Ofen kamen.

Die Brötchen und das Brot dufteten lecker und alle wollten am Liebsten gleich zufassen und losessen.

Die selbst angefertigten Backwaren wurden mit ins Zeltlager genommen und als Abendbrot verzehrt. Uns allen  machte es viel Spaß.

Daisy, OG Emstal

 

Die Landfrauen der OG IG Backofen Emstal organisierten
über Peela einen Foto- und Chronik Workshop

 

Unsere Referentin Simone Ahrend arbeitet im Bereich Porträt-Fotografie-Gestaltung-Typografie. Mit Ihr haben wir unsere Kenntnisse im Bereich Bildgestaltung verbessert.

Worauf muss ich achten, wie den Fotoapparat halten, was muss betrachtet werden, sind  Schatten auf dem Bild, wie ist der Hintergrund usw.?

Die Bilder wurden anschließend auf dem PC bearbeitet. Es wurden Korrekturen vorgenommen.

Wie arbeite ich mit der Werkzeug Leiste? Fotogestaltung und Beschriftung, alles das waren Themen bei diesem Workshop.

Das Ergebnis - die Herstellung einer Klappkarte mit Bild und Text.

Schriften aussuchen, für welchen Anlass,  Geburtstag oder Hochzeit, für welche Altersgruppe - viele Fragen, die im Voraus klar sein sollten.

Doch das alles ist sehr anstrengend. Wir haben viel gelernt und nun können wie besser mit den Programmen arbeiten.

Den Teilnehmern machte es viel Spaß und deshalb werden wir am 15. Juni 2013 noch einmal treffen, um unsere Kenntnisse zu vertiefen.

 

Wir bedanken uns beim KLV für die Unterstützung.

Brigitte Fräde

 

Emstaler Backofenfest, die Landfrauen sind mittendrin!

 

Bei Nieselregen fand am Samstag, den 25. Mai 2013, unser  Backofenfest statt.  Das Festkomitee, wo die Ortsvereine WSG Emstal-Sport, IG Backofen, Feuerwehrverein, Bauer Leonardt, Nabu, der Ortsvorsteher und interessierte Bürger vertreten sich, organisierten es.
Trotz des schlechten Wetters kamen etwa 150 Gäste. Die Landfrauen aus der OG Backofen Emstal reichten kostenlos Milch-Shakes an die kleinen Gäste.
Die Sportfrauen backten viele verschiedenen Kuchen, die köstlich schmeckten.
Das frische Brot aus dem Holzbackofen duftete über dem Festplatz und war sehr begehrt. Netzener Landfrauen zeigten, wie man mit dem Spinnrad arbeitet und bastelten mit den Kindern.
Die frischen Schmalzstullen, die Gerda  vorbereitete, waren auch ein Renner.
Für Fleisch aus dem Backofen und  Getränke sorgten  Leonardts.
Blumen, Honig, Eis und Fisch waren im Angebot. Auch Holzschnitzer und Stellmacher sind immer dabei. Die Sparkasse betreute einen Stand für Kinder.
Hopseburg und der Spielebus war an diesem kühlen Tag der beste Spielplatz.
Der Erlös vom Trödelmarkt für ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz am Badestrand wird gesammelt .
Am Nabu-Stand erfuhren die Besucher viel über unsere heimischen Waldtiere, man erfuhr hier  auch interessantes über den Wolf.
Umrahmt wurde unser Backofenfest von der Blaskapelle aus Stücken. Zwischendurch trat die Line Dance Gruppe „Feier Boots“ und ihre Kindertanzgruppe aus Jeserich auf. Auch die Kindertanzgruppe der ITB Lehnin präsentierte sich mit schönen Tanzeinlagen. Viele Besucher blieben trotz Regens stehen und sahen dem Programm begeistert zu.
Am Abend saßen die Fußballfans bei Steak und Bratwurst im Zelt und verfolgten das Fußballendspiel „Dortmund gegen Bayern München“ in London.
Trotz Regenwetter war es ein gelungenes Fest.

Daisy, Emstal