Platzhalter
Link verschicken   Drucken
 

2015

 

 

Wir Landfrauen auf der BUGA 2015 

 

Die BUGA 2015 war für uns eine Besondere, nicht nur weil sie erstmals an fünf Standorten ganz in der Nähe stattfand - nein auch, weil wir Potsdam-Mittelmärkischen Landfrauen hier nicht nur Besucherinnen waren.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark betrieb auf dem Packhofgelände in Brandenburg an der Havel „seinen“ BUGA-Pavillon, in welchem sich die Ämter und Vereine des Kreises präsentieren konnten. Hier sollte unser schöner abwechslungsreicher Landkreis vorgestellt und Besucher auch für die Zukunft in unsere Region „gelockt“ werden.

Wir Landfrauen sind in unseren Heimatgemeinden bekannt und aktiv, da liegt es nahe, sich als Landfrauen fürs Heimatamt einzubringen. Ideen waren gefragt und davon haben wir viele. Den Auftakt gaben die Rosenauer Frauen, die gemeinsam mit anderen Akteuren ihr wunderschönes Amt Wusterwitz vorstellten. „Wildtiere der Heimat“ mit Trophäen zum Anfassen und viel Wissenswertes, gekrönt von eimem Glücksrad, lockte besonders Familien. Kunstvolle Patchworkarbeiten der Gruppe um Christa Frase beeindruckten nicht nur Hobbynäherinnen. Weiter ging es mit den butternden Frauen aus Golzow, den Emstalerinnen mit ihrem frischem Holzbackofenbrot und natürlich unseren Netzener Handarbeitsfrauen. Da durften das Spinnrad und das Klöppelkissen nicht fehlen. Viel Interesse zog ebenso das in mühevoller Arbeit herrausgegebene Büchlein „Lött ju wat vatelln üver Netzen en Dörp in ne Zauche“ an. Die Netzener Landfrauen bemühen sich seit langem, Traditionen, Bräuche und altes Handwerk aus dem dörflichen Leben zu erhalten und weiterzugeben.

Auch unser Kreisverband wollte die Gelegenheit nutzen, sich auf der BUGA zu präsentieren. Und so „mieteten“ wir uns gemeinsam mit dem Kreisbauernverband für eine Woche im August im PM-Pavillion ein. Der August ist der „Erntekronenmonat“ und da list es nur logisch diese wunderschöne Tradition vorzuführen. Frauen aus Radewege, Emstal und Golzow demonstrierten wie die kleinen Stäußchen vorbereitet und an der Krone drapiert, wie die Schleifen kunstvoll gebunden und verziert werden. Wer hat eine Vorstellung, wie viele Stunden des braucht, Getreide zu schneiden, zum Trocknen aufzuhängen, kleine Stäußchen zu binden? Und erst dann geht’s richtig los mit der hohen Kunst. Aber entscheidend fürs Gelingen, das sind die nicht sichtbaren Vorarbeiten. Zum Getreide gehört auch das „Müsli machen“. Für uns Landfrauen kaum vorstellbar, aber wahr - die erstaunten Gesichter, wenn aus einem Haferkorn eine Haferflocke wird. Auch Landfrauen aus Nahmitz und Weseram brachten sich tatkräftig ein.

Das große Interesse der Besucher belohnte unsere Mühen und das große Engagement der Landfrauen. Die Eintragungen im Gästebuch sprechen ihre eigene Sprache.

Vielen lieben Dank an Euch alle.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kreisliche Eröffnung der Landpartie 2015 auf dem Mühlenberg Reiterhof Trechwitz

und dem Agrarbetrieb Wessels GbR

 

mit der Milchkanne dabei

Müsli selber machen

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

25. Brandenburgische Frauenwoche

 

Festveranstaltung

“Wenn Mutti früh zur Arbeit geht“

5. März 2015

Frauentagsfeier 2015

Die Sängerin und Kabarettistin Dr. Gerlinde Kempendorff liest Geschichten, singt mit ihrer Band "GlücksSpieler" und moderiert eine Podiumsdiskussion mit Expertinnen aus Praxis und Theorie über den Spagat zwischen Erwebs-und Familienarbeit, von der Entgelt-über die Wohlstands- bis hin zur Rentenlücke, Frau-Sein und dem für uns alle so wichtigem Ehrenamt.

Frauentagsfeier 2015

Podiumsgespräch: Doris Triebsch, Sylvia Schulze, Anne Bötcher und Minister Günther Baaske mit Töchterchen

 

Frauentagsfeier 2015

 

Zum Abschluss übergab unsere Vorsitzende Sylvia Schulze jeden Gast eine Rose

und einen Schokoschmetterling.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vortrag mit anschließendem Workshop

“Frauen reden anders. Gut zu wissen!

Männer auch.“

12. März 2015

Der interessante Vortrag von Frau Dr. Gerlinde Kempendorff als Einleitung zum Workshop

 

Sprachstrategien 2015

mit praktischen Übungen zum deutlichen Sprechen und festem selbstbewussten Auftreten.

Sprachstrategien 2015

" Das war ein lehrreicher amüsanter Abend"

so die einstimmige Meinung der Teilnehmerinnen.

 

 

die Veranstaltungen werden gefördert durch:

Logo Frauenwoche Logo Ministerium   Logo PM

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das 19. Kreiserntefest 2015 in Zauchwitz war ein voller Erfolg

 

Wie schon seit vielen Jahren lockt auch unsere Erntekronenausstellung interessierte Festbesucher zum Kreiserntefest. In PM sind alle Erntekronen "Gewinner", denn es ist kein Wettbewerb, wie beim Brandenburger Dorf -und Erntefest. Trotzdem möchten wir den Radewegerinnen zum tollen 2. Platz bei der Landesbewertung gratulieren. Auch die dort teilgenommene Landfrauen-Erntekrone aus Emstal hat einen prima 4. Platz belegt.

Herzlichen Glückwunsch!

KEF 2015 Erntekronen

KEF 2015 Erntekronenausstellung

KEF 2015 H.Ullrich und die Spargelkönigin

Die Radeweger Krone belegte beim Landeswettbewerb den 2. Platz.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jahresmitgliederversammlung 2015

am 25. November 2015 um 17.00 Uhr

im Sportzentrum Netzen

 

Als vorweihnachtliche Umrahmung unserer Veranstaltung fand neben einem Musikprogramm des Gemischten Chores Krahne ein kleiner Landfrauen-Weihnachtsmarkt statt. Jeder konnte dort etwas „Selbstgemachtes“ auf eigene Kasse zum Verkauf anbieten. Ebenso gab es einen Flohmarkt zu Gunsten der MAZ-Sterntaler-Spendenaktion. So manches kleine Weihnachtsgeschenk fand einen neuen Besitzer. Zugleich gab es auch die Möglichkeit Winterbekleidung u.ä. für die Flüchtlinge abzugeben. Gleich am Folgetag wurden die Sachen nach Bad Belzig gebracht, sodass sie zeitnah an Bedürftige weitergegeben werden konnten. Vielen herzlichen Dank an alle Spender. Eine weitere Besonderheit lockerte unsere Mitgliederversammlung auf. Der Diskussionsbeitrag der Bliesendorfer Frauen wurde, durch sie selbst getextete Liedtexte zum Thema "Bürgerinitiative gegen Windkraftanlagen im nahegelegenem Wald", bereichert. Ebenso gab die Bliesendorfer Landfrauentheatergruppe einen kleinen Einblick in ihr kurzweiliges Programm. Damit hatte kaum einer gerechnet. Was doch alles in uns Landfrauen steckt. Sie sind immer für eine Überraschung gut und damit nicht genug. Eine weitere schöne Nachricht konnte bekanntgegeben werden.

Wir haben eine neue Ortsgruppe - Frauen aus Krielow.

Aktuelle Meldungen